FAQs – häufig gestellte Fragen

Sie möchten Ihr Kind in einer Kindertagesstätte anmelden? Sie haben Fragen zur Anmeldung oder suchen noch Tipps und Anregungen rund um den Kita-Start?

Wir haben für Sie die wichtigsten Fragen und Tipps zusammen gestellt.

Nach welchem Konzept arbeiten wir in der KITA?

  • Wir arbeiten nach den Methoden Maria Montessori. Nähere Informationen finden Sie unter dem Menüpunkt “Pädagogisches Profil

Welche Öffnungszeiten hat die KITA?

  • Montag bis Freitag, 6:00-18:00 Uhr

Gibt es Schließzeiten in der KITA?

  • Gemäß Vertrag kann die Kita bis zu 25 Tage im Jahr schließen.
  • Wir planen ca 10-15 Schließtage pro Jahr für Team-Fortbildungen, Brückentage und Weihnachtsschließung ein
  • Alle Schließzeiten werden vorausschauend sowohl ausgehängt als auch auf unserer Homepage veröffentlicht

Essen & Trinken?

  • Wir sind eine selbstkochende Einrichtung
  • Das Essengeld beträgt EUR 23,- pro Monat und wird gemeinsam mit dem KITA-Beitrag eingezogen. Da es sich um eine Pauschale handelt, können Tage, an denen Ihr Kind die Einrichtung nicht besucht, nicht gegengerechnet werden
  • In den EUR 23,- sind folgende Leistungen inkludiert:
    • frisch in der KITA gekochtes Mittagessen
    • Zwischenmahlzeit bestehend aus Obst und Gemüse
    • ganztägig Tee und Wasser für die Kinder
  • Das Frühstück und die Nachmittagsverpflegung bringen die Kinder in 2 separaten, mit Namen versehenen Dosen täglich selbst mit

 Wie sieht der Tagesablauf aus?

  • Den Tagesablauf unserer KITA sowie interne Zusatzangebote finden Sie auf unserer Homepage unter dem Punkt: Tagesablauf

Wie groß sind die einzelnen Gruppen?

  • Wir haben 2 Gruppen für Kinder von 0-3 Jahren konzipiert. Dort spielen und lernen pro Gruppe 14 Kinder, betreut durch zwei Erzieherinnen je Gruppe
  • Die älteren Kinder werden in altersgemischten Gruppen betreut. Hiervon gibt es 4 Gruppen mit jeweils 18 Kindern. Ebenso wie die Gruppen der “Kleinen”, werden auch die altersgemischten Gruppen von je 2 Erzieherinnen betreut
  • Gruppen in denen  Kinder mit Besonderheiten sind, werden von einer zusätzlichen Facherzieherin für Integration begleitet

Machen Sie Ausflüge?

  • Ausflüge werden je nach Alter und Entwicklungsstand der Kinder unternommen. Die Ausflüge sind als Höhepunkt zu sehen und gehören nicht zur alltäglichen Beschäftigung der Kinder.

Frischluft?

  • Wir versuchen täglich mit den Kindern an die frische Luft zu gehen. Bei hohen Minusgraden, Sturm und starkem Regen, macht es auch den Kindern keinen Spaß im Freien. In solchen Fällen finden die Aktivitäten in den Gruppen und im Sportraum statt
  • Unsere KITA verfügt über einen wunderschönen Außenbereich mit einem vielseitigen Spiel- und Aktivitätenangebot, welches die Kinder nahezu täglich nutzen
  • Es werden Spaziergänge in die Umgebung gemacht, in den Wald oder in die Bibliothek gegangen

Höhepunkte im KITA-Jahr?

  • Fasching
  • Ostern
  • Ausflug zum Kindertag
  • Sommerfest
  • Laternenumzug
  • Weihnachten
  • Übernachten der Vorschulkinder in der Kita
  • Vorlesetag mit Thomas Sonnenburg….u.v.m.

Wie kann ich mich in der KITA anmelden?

  • Zuerst sollten Sie sich, wenn Ihr Kind geboren ist, auf die Interessenliste setzen lassen (vormerken lassen)
  • Kitagutschein beantragen, den braucht man, egal, wo das Kind dann einen Platz bekommt (Anträge bekommt man im Internet, in der Kita, im Bezirksamt oder auch im Bürgeramt). Man kann diesen rechtzeitig beantragen, da er 9 Monate gültig ist
  • Ihr Kind kommt aus einer anderen Einrichtung und möchte zu uns wechseln? Dann müssen Sie, wenn Sie die Zusage von der neuen Einrichtung haben, kündigen. Vorsicht: Bitte Kündigungsfrist beachten

 Zum Schluss noch Fragen speziell für unsere Jüngsten

Muss mein Kind “trocken” sein, wenn es die KITA besuchen möchte?

  • Nein, ihr Kind muss nicht „trocken“ sein, wenn es in die Kita kommt. Es darf alleine entscheiden, wann mit dem „Trockenwerden“ angefangen wird (Signale gut erkennen)

Muss mein Kind selbstständig essen können?

  • Ihr Kind kann noch nicht alleine Essen und Trinken? Wir helfen Ihrem Kind gerne. Wir pürieren auch das Essen …
  • Nach dem Essen werden Zähne geputzt. Das tägliche Üben sollte zu Hause mit den Eltern erfolgen

Mein Kind hat einen anderen Rhythmus als die KITA. Ist das ein Problem?

  • NEIN. Ihr Kind hat noch einen anderen Tages-Rhythmus? Braucht noch eine Milchflasche? Bei all diesen Dingen unterstützen wir Ihr Kind, vorausgesetzt es ist personell möglich. Zeitgleich probieren wir, Ihr Kind ganz langsam an den KITA-Alltag zu gewöhnen

Wie läuft die Eingewöhnung ab?

  • Eingewöhnung braucht Zeit. In kleinen Schritten und behutsam können Ihr Kind und Sie Vertrauen finden und gut in der KITA ankommen.
  • Das Berliner Eingewöhnungsmodell besagt, dass man im Schnitt 4 Wochen zur Eingewöhnung braucht. Bei dem Einen geht es schneller und bei dem Anderen dauert es etwas länger. Sie kennen Ihr Kind am Besten. Planen Sie genug Zeit ein.
  • Bei uns hat jedes Kind eine feste Eingewöhnungserzieherin. Sie wird Ihr Kind und Sie in dieser Zeit begleiten.
  • Ohne Vertrauen geht es nicht. Sprechen Sie mit den Erzieherinnen über Ihre Vorstellungen, Wünsche und auch Ängste. Dazu können Sie gerne das Vorgespräch nutzen, welches man Ihnen vor Eintritt in die Kita anbieten wird.
  • Nach Abschluss der Eingewöhnung findet ein Gespräch statt, in dem die Erzieherin Ihnen von dem Verlauf der Eingewöhnung berichtet und Ihnen sagt, wie es weitergeht. Hier ist uns auch Ihre Meinung wichtig.