Pädagogisches Profil

In unserem Kinderhaus haben wir uns zum Ziel gesetzt, nach den pädagogischen Prinzipien Maria Montessoris zu arbeiten.

In der Montessori-Pädagogik hat das Kind ein Recht auf Spontanität und freie Entfaltung. Das Kind lernt in dieser Freiheit- zum Erstaunen vieler Erwachsener. Es lässt sich nicht stören und nicht ablenken und braucht am allerwenigsten die Gängelung und Hilfestellung durch den Erwachsenen. Die einzige Forderung, die es immer wieder stellt und die eigentlich ein Leitsatz der Montessori-Pädagogik geworden ist, heißt: “Hilf mir, es selbst zu tun”. Und damit meint das Kind: “Zeige mir, wie es geht. Tu es nicht für mich. Ich kann es selbst und ich will es selbst erfahren und ausprobieren. Hab` Geduld, meine Wege zu begreifen. Sie sind vielleicht länger, vielleicht brauch ich mehr Zeit, weil ich mehrere Versuche machen will. Bitte beobachte nur und greife nicht ein. Ich werde üben und ich werde Fehler machen, diese erkennen und korrigieren. Das Material zeigt es mir selbst.”

Wer war Maria Montessori und was zeichnet ihre Pädagogik aus? Eine ausführliche Darstellung finden Sie im Onlinelexikon Wikipedia.

Die Montessori-Pädagogik hat nichts mit “autoritärer Erziehung” gemein. Nur ein mit den Kindern abgestimmter und besprochener Rahmen für das tägliche Tun und von ihnen verstandenen Regeln sind für einen harmonischen Tagesablauf unabdingbar.

Die einzelne Erzieherin ist nicht der Mittelpunkt des Gruppengeschehens, sondern versteht sich als Teil der vorbereiteten Umgebung. Sie ist Beobachterin und Vermittlerin zwischen Material und Kind:

“[..] und statt des Redens muss sie das Schweigen lernen; statt zu unterrichten, muss sie beobachten; statt der stolzen Würde dessen, der unfehlbar erscheinen will, muss sie das Kleid der Demut auflegen.”

(Maria Montessori; Schule des Kindes)

Die Grenzen hierbei sind jedoch, dass dem Kind einige Vorgaben gemacht werden müssen. Diese Vorgaben werden weniger durch Verhaltensanweisungen, sondern dem Kind vielmehr als Information gegeben.

Letztendlich führt die pädagogische Arbeit das Montessoriprinzip und die Regeln des täglichen Umgangs miteinander wohlgeformt zusammen.